Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
OlliOlli World

OlliOlli World - Vom Strand in den Wald gerollt

Die beliebte Skatboard-Serie lässt die PS Vita zurück, um auf neuen Plattformen zu grinden.

HQ
HQ

Nach einigen Ausflügen in andere Gefilde ist Roll7 jetzt zu der Reihe zurückgekehrt, die das Studio überhaupt erst bekannt gemacht hat. OlliOlli World wird wohl der ambitionierteste Teil der populären Skateboard-Serie, denn diesmal bekommen wir eine richtige Story und der neue Look in Pastellfarben ist eine wahre Augenweide. Wir hatten kürzlich die Gelegenheit, einen Blick auf die erste Stunde des Spiels zu werfen und mit Simon Bennet, dem CEO von Roll7, zu sprechen.

In OlliOlli World schlüpfen wir in die Rolle eines Neulings, der gerade in das von Skateboards besessene Radlandia gezogen ist. Vier farbenfrohe Gestalten nehmen uns unter ihre Fittiche und bilden uns zum echten Profiskater aus. Es gibt keinerlei Sprachausgabe und mir hat besonders gut gefallen, dass die Dialoge auch einfach weggeklickt werden können - obwohl das nicht empfehlenswert ist, denn sie sind ziemlich lustig und die Charaktere echte Persönlichkeiten. Da wären etwa der schüchterne und witzige Gnarly Mike oder der extrem optimistische Dad.

OlliOlli WorldOlliOlli World

Der Unterschied zu den Vorgängern wird augenscheinlich, sobald man einen einzigen Blick auf das Spektakel geworfen hat. Die ersten beiden Ableger waren visuell noch sehr überschaubar, damit sie auch noch auf der PS Vita Platz finden konnten. OlliOlli World hingegen schöpft mit seinen pastellfarbenen, lebendigen Umgebungen aus den Vollen und es hat viel Persönlichkeit. In der kurzen Demo konnte ich mir zwei Gebiete anschauen, den Strand von Sunshine Valley und die Wälder von Cloverbrook. Für mich war Cloverbrook mit seinen lächelnden Bäumen und den gigantischen Hummeln das optische Highlight, aber auch das sonnige Sunshine Valley konnte beeindrucken.

Das Skateboard-Gameplay gefällt mir ziemlich gut, denn obwohl ich die Vorgänger nicht gespielt habe, fiel es mir leicht, coole Tricks rauszuhauen und sehr befriedigende Combos zu stehen. Wir bewegen uns in den Leveln von links nach rechts und es gibt Rampen, Geländer und diverse Objekte, an denen wir uns austoben dürfen. Nach jedem Durchgang können wir uns eine Wiederholung unseres Runs ansehen.

OlliOlli WorldOlliOlli World

Mit der A-Taste (Xbox) nehmen wir Fahrt auf. Für Grabs und Flips wird der Analogstick gedrückt und im richtigen Moment in eine von drei Richtungen bewegt. Kombinationen von Tricks füllen unseren Combo-Balken und wenn ihr stürzen solltet, werden ein paar Punkte abgezogen und es geht am letzten Checkpoint weiter.

In OlliOlli World wählt ihr die Level so ähnlich an, wie in den Mario-Spielen: Man wechselt linear zwischen den verschiedenen Tutorials und Strecken. Natürlich hat jede Stadt eine eigene Bestenliste und ein paar optionale Aufgaben für eure frischgegründete Crew. Manchmal müsst ihr über die Strecke verteilte Ballons zum Platzen bringen, euch von einer Wahrsagerin die Zukunft vorhersagen lassen. Oder ihr müsst versuchen, keine Frösche plattzufahren. Das sind nicht nur herrlich alberne Aufgaben, es ist auch ein guter Grund, sich immer wieder an den Strecken zu versuchen.

Ich habe nur einen kurzen Einblick bekommen, aber OlliOlli World scheint eine wunderbare und spaßige Evolution der Serie zu werden. Die Tricks rauszuhauen gelingt mit Leichtigkeit und macht viel Spaß. Die Spannung steigt ins Unermessliche, wenn wir versuchen unsere Punkte heil über die Ziellinie zu bringen. Die Charaktere sind (genau wie die Optik) sehr liebenswert und haben eine Menge Persönlichkeit. OlliOlli World soll Ende des Jahres für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series und für die Nintendo Switch erscheinen.

HQ

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.