Deutsch
Gamereactor
Kritiken
NBA 2K21

NBA 2K21 (PS5)

Unser Autor Daniel betritt auf seiner neuen PS5 den Basketballplatz der nächsten Generation.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

2K Sports ist der erste Entwickler, der uns ein Sportspiel für die neuen Konsolen anbietet. Obwohl ich mich - und das sei an dieser Stelle ausdrücklich gesagt - mit Basketball nicht sonderlich gut auskenne, habe ich mich dazu entschlossen, NBA 2K21 auf der neuen Hardware auszuprobieren. Kenntnisse über den Sport oder die Serie kann ich leider nicht einbringen, auch die Konkurrenz kann ich als Vergleich nicht miteinbeziehen.

Diese Kritik wird also ein wenig anders ausfallen, als ihr es normalerweise von Gamereactor gewohnt seid. Mit der Einführung der nächsten Generation von 2Ks Sportspielen möchte sogar ich, der nicht einmal besonderes Interesse an dem Sport hat, sehen, was der Titel, dessen Grafiken derart intensiv beworben wurden, so draufhat. Vermutlich werden sich viele Spieler in einer ähnlichen Situation wiederfinden, weshalb ich dachte, ich sollte ein paar Worte über meine Erfahrungen mit dem Spiel schreiben.

Abgesehen von der visuellen Präsentation muss vor allem der Dualsense-Controller hervorgehoben werden, der dieses Spiel wirklich von älteren Sportspielen, das ich zuvor gespielt habe, abhebt. Die Kombination aus haptischem Feedback und adaptiven Schultertasten wird uns in Zukunft großartige sportliche Momente bescheren, zumindest wenn NBA 2K21 auch nur grob in die Richtung deutet, die wir in der Zukunft erleben. Die adaptiven Auslöser spannen sich straff an, wenn euer Sportler müde wird oder wenn er schwerer gebaut ist. Man kann den Kontakt mit anderen Spielern durch das haptische Feedback wahrnehmen und allein das gibt uns eine engere Verbindung zum Spiel, als es jedes andere Sportspiel bislang konnte.

NBA 2K21NBA 2K21
Ein Tutorial hätte ich mir gewünscht, da die Karriere neuen Spielern leider nicht weiterhilft.

In den meisten Spielen werde ich beim erstmaligen Starten durch ein Tutorial gescheucht, doch davon hält NBA 2K21 nicht viel. Stattdessen muss ich mir etliche Werbeaktionen für Dinge ansehen, die man mit der virtuellen Währung kaufen kann. Diese Premiumwährung verdient ihr euch, indem ihr fleißig Matches absolviert oder wie üblich den Geldbeutel zückt. Um das Spiel zu lernen habe ich beschlossen eine Karriere zu starten, die sehr subtil „MyCareer" heißt. In diesem Story-Modus steuern wir einen eigenen Spieler, aber erwartet nicht, dass ihr hier lernen werdet, wie man spielt, passt, dribbelt oder sich gar bewegt... Ich wurde also ohne jegliche Anleitung in die Action hineingeworfen und musste auf die harte Tour lernen, wie man spielt. Der Begriff „Feuerprobe" fängt diese Erfahrung gut ein, denn ich wurde während der kommenden Matches immer wieder gnadenlos verheizt.

Die Geschichte in MyCareer scheint ziemlich gut zu funktionieren. Statt den Spuren unseres verstorbenen Vaters, der ein Held auf dem Basketballplatz war, zu folgen, haben wir uns als rebellierender Teenie natürlich dazu entschieden, unser Glück als Fußballspieler zu probieren. Da wir den Umgang mit einem runden Objekt also gewohnt waren, fiel der Übergang vom Fußballer zum Basketballer offenbar nicht sonderlich schwer, doch wann genau diese Transformation stattfand, lässt die Handlung großzügig aus. Es scheint aber ohnehin nicht so wichtig zu sein, mit der eigenen Spielfigur mitzufühlen, denn natürlich dreht sich nach kurzer Zeit wie in jeder dieser Geschichten alles um ein Mädchen, das wir beeindrucken wollen...

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Da ich keine großen Kenntnisse über den Sport vorzuweisen habe, fällt es mir schwer, NBA 2K21 auf dieser Seite zu kommentieren, doch die Bewegung der Spieler wirkt auf mich größtenteils realistisch. Größtenteils sage ich deshalb, weil die Sportler nicht sonderlich geschickt und natürlich darauf reagieren können, wenn wir sie plötzlich in die entgegengesetzte Richtung laufen lassen. Das kommt zugegeben aber auch nicht wirklich oft vor, um die Angelegenheit zu einem Ärgernis werden zu lassen.

In den Bereichen Grafik und Ton liefert NBA 2K21 hingegen das ab, was ich von den Konsolen der nächsten Generation erwarte. Die Spieler sehen meistens extrem realistisch aus, sowohl was ihre Bewegungsabläufe als auch die Bandbreite der Animationen anbelangt. Das Sendeteam der Kommentatoren scheint stets über die aktuelle Situation in meiner Karriere auf dem Laufenden zu sein und schnattert fröhlich vor sich hin. Auch der Klang der Schuhe und Bälle auf den Hallenboden, und erst recht die Gesänge des Publikums geben mir das Gefühl, bei einem echten Basketballspiel präsent zu sein. Erneut, die Umgebung kenne ich aber nur aus Filmen mit High-School-/College- oder sonstigem Sport-Setting.

NBA 2K21NBA 2K21
Die Kombination aus haptischem Feedback und adaptiven Schultertasten wird uns in Zukunft großartige sportliche Momente bescheren.

Das einzige, was mir in der Präsentation fehlt, ist die Möglichkeit, die Animationen während eines Timeouts zu überspringen. Für diejenigen, die es nicht wissen; es gibt viele Auszeiten im Basketball, insbesondere zum Ende eines Matches. Und wir müssen jedes Mal 15 Sekunden warten, wenn so etwas geschieht - das ist auf lange Sicht echt ärgerlich. Das Fehlen einer Halbzeitshow ist natürlich ebenfalls langweilig, aber am Ende zählt die Spielbarkeit.

Ein Teil des Spiels, den ich gerne ausprobiert hätte, ist "The City". Aufgrund der kleinen Spielerbasis auf der Next-Gen-Konsole und meinen verhaltenen Auftritten auf dem Platz konnte ich diese Spielvariante während meiner bisherigen Spielzeit leider noch nicht sonderlich weit ergründen. Ich weiß jedoch, dass es sich hierbei um eine aktualisierte Version von "The Neighborhood" aus früheren Spielen der Serie handelt. Wir spielen Basketball also in der Einfahrt oder auf dem öffentlichen Sportplatz und konzentrieren uns zwischen den Spielen auf andere Aufgaben außerhalb des Spielfelds. Dieser Teil wird von den Hardcore-Spielern sehr gelobt und ich freue mich darauf, ihn irgendwann in der Zukunft ebenfalls eingehender zu erkunden.

Wie ich bereits erwähnt habe, hat sich Gamereactor für die Next-Gen-Versionen von NBA 2K21 für eine andere Art von Rezension entschieden, aber ich hoffe, dass meine Erfahrungen als unerfahrener Spieler der Serie dennoch für einige nützlich sind. Ich denke, dass viele Spieler dieses Spiel aufgreifen wollen, um die nächste Generation von Sportspielen selbst einmal auszuprobieren. Das Spiel sieht wirklich gut aus, es spielt sich schön rund und mit etwas mehr Einführung in den Sport (oder Vorwissen eurerseits) wäre es zweifellos noch besser. Unabhängig davon habe ich eine großartige Zeit mit NBA 2K21 gehabt, denn wenn ich um 4 Uhr am Morgen "nur noch ein Spiel" spielen möchte, sagt das schon einiges über die Qualität der Erfahrung aus.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
sieht super aus, bietet viele Inhalte, spielt sich klasse.
-
fehlendes Tutorial, Videosequenzen lassen sich nicht überspringen.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

NBA 2K21 (PS5)Score

NBA 2K21 (PS5)

KRITIK. Von Daniel Andersen

Unser Autor Daniel betritt auf seiner neuen PS5 den Basketballplatz der nächsten Generation.

NBA 2K21Score

NBA 2K21

KRITIK. Von Álvaro A. Roma & Sergio Figueroa

Visual Concepts kehren auf dem Sportplatz zurück, um das letzte NBA-2K-Spiel dieser Konsolengeneration zu veröffentlichen. Haben sie ein paar neue Tricks gelernt?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.