Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Kirby: Planet Robobot

Kirby: Planet Robobot

Unser Autor Stefan ist durch den rosafarbenen Kirby zum coolsten Onkel der Familie aufgestiegen. Und schreibt natürlich was zum Jump'n'Run selbst...

Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich mich das letzte Mal in ein Abenteuer mit dem rosafarbenen Kirby gestürzt habe - wenn man von Super Smash Bros. mal absieht. Das neue Spiel des drolligen Flauschknäuels heißt Kirby: Planet Robobot und für mich war das eine passende Gelegenheit, wieder in die Serie einzusteigen. Dass ich dadurch außerdem zum coolsten Onkel in meiner Familie aufsteigen würde, war ein sehr angenehmer Nebeneffekt.

Im neuesten Kirby wird die Welt Popstar von einer hochtechnisierten Zivilisation angegriffen und binnen weniger Minuten erobert. Um unseren Bedarf an Technik zu stillen, verwandelt diese fremde Alienrasse den Planeten und seine Bewohner in Maschinen und Elektroschrott. Eine riesige Raumstation dient den Feinden als Operationsbasis, doch sie schwebt hoch oben im Himmel. Kirby muss für dieses Abenteuer mit seinen Freunden zusammenarbeiten, um der neuartigen Gefahr Einhalt zu gebieten.

Kirby: Planet RobobotKirby: Planet Robobot
Wer die Einzelspielergeschichte bewältigt, darf sich auf eine Fülle neuer Spielinhalte freuen.

Kirby: Planet Robobot ist ein klassisches 2D-Jump'n'Run für Nintendo 3DS. Kirby verfügt über die Macht, seine Feinde einzusaugen und ihnen dabei die Fähigkeiten zu stibitzen. Insgesamt gibt es 26 Kirby-Formen, mit denen wir den Planeten Popstar von den bösen Invasoren befreien dürfen. Dabei wechseln wir ständig zwischen den verschiedenen Kartenebenen, um versteckte Daten-Cubes, Sticker und andere Objekte zu finden. Denn auch Kirby: Planet Robobot setzt auf die bewährte Technik der drei Sammelitems pro Level, die uns den Pfad zum nächsten Gebiet freischalten.

Eines der Highlights des Spiels ist die Roboterrüstung, die wir in vielen Leveln finden. Dieses technische Hilfsmittel ist eine Erfindung der technophilen Invasoren, aber Kirby nutzt sie für seine eigenen Zwecke. Der Roboter schlägt mit großer Kraft selbst unüberwindliche Hindernisse kaputt, wir dürfen den Koloss allerdings nur an bestimmten Schlüsselpunkten betreten oder verlassen. Der Kampfanzug ist zudem in der Lage, seine Gestalt zu verändern. Wenn wir mit ihm Feinde einzuscannen, verwandelt sich der Roboter in eine entsprechende Form. Für die Roboterrüstung gibt es insgesamt elf Varianten, mit denen wir die Ordnung in unserer Heimat wiederherstellen werden.

Wer die Einzelspielergeschichte bewältigt, darf sich auf eine Fülle neuer Spielinhalte freuen. Neben der Kampagne warten nämlich noch diverse neue Herausforderungen und Mehrspielermodi. In "Meta Knightmare Returns" spielen wir den beliebten Schwertkämpfer Meta-Knight in einer Auswahl fordernder und langer Missionen. Dieser Modus ist deutlich schwieriger als die Kampagnenlevel, da wir nur sehr selten speichern dürfen und es weniger Heilgegenstände gibt. Darüber hinaus ist die Geschwindigkeit der Bossphasen erhöht und sie stellen eine noch größere Gefahr dar. Meta-Knight kämpft im Gegensatz zu Kirby mit seinem goldenen Schwert und setzt Angreifern mit fiesen Kombinationsattacken zu. Besiegte Feinde lassen in diesem Modus Energie fallen, mit der wir uns heilen dürfen oder starke Angriffe entfesseln. Wer genügend Fokus gesammelt hat, darf die anderen Metaritter zusammenrufen und alle Gegner auf dem Bildschirm sofort besiegen.

Kirby: Planet RobobotKirby: Planet Robobot
Leider ist die Gesamtspielzeit von Kirby: Planet Robobot nicht besonders hoch.

In "The Arena" müssen alle Bosse des Hauptspiels hintereinander besiegt werden. Um eine entsprechende Punktzahl zu erreichen, müssen wir möglichst fehlerfrei durch die vielen Bossphasen gelangen und dabei gleichzeitig sehr schnell sein. Zeiten und Punkte dürfen anschließend mit Freunden über das Miiverse geteilt werden. In "Kirby 3D Rumble" erleben wir den kleinen Flauschball in der dritten Dimension. Dieser Spielmodus erinnert spielerisch sehr an Captain Toad: Treasure Tracking, da wir auch mit Kirby Rätsel lösen, Gegner überwinden und diverse Dinge sammeln müssen. Um den Wiederspielwert zu erhöhen, setzt Kirby: Planet Robobot auch hierbei auf Punkte und Bestzeiten.

Der letzte zusätzliche Spielmodus ist "Team Kirby Clash". Darin dürfen wir mit bis zu drei Freunden oder einem computergesteuerten Verbündeten um gegen besonders fordernde Gegnervariationen vorgehen. In der Planungsphase dieses Modus wählen sich die Spieler einen von vier unterschiedlichen Charakteren, die für die Dauer des Spiels nicht gewechselt werden dürfen. Dadurch entsteht Teamplay, auch weil die Spielerfiguren individuell aufgelevelt werden. Durch erfolgreiche Angriffsserien füllt sich eine Energieleiste, die einen vernichtenden Rundumangriff einläutet.

Kirby: Planet Robobot ist eine gelungene Erweiterung der bekannten Kirby-Formel. Spielerisch ist das Spiel zu Beginn zwar recht anspruchslos, aber die Lernkurve steigt unaufhörlich und gerade für Kinder ist das ein Spaß. Die neu eingeführte Roborüstung fühlt sich sehr mächtig an und erfreut Jung und Alt durch ihr cooles Design und die unterschiedlichen Angriffsoptionen. Die Geschichte unterhält recht lang, für zusätzliche Motivation sorgt der Sammeldrang in den Leveln und die vielen weiteren Spielmodi. Einzeln betrachtet sind diese zwar recht kurz, insgesamt ergibt sich daraus jedoch eine abwechslungsreiche Gesamtkomposition. Leider ist die Gesamtspielzeit von Kirby: Planet Robobot nicht besonders hoch. Nach etwa zwölf Stunden sollte man alles gesehen haben.

Kirby: Planet RobobotKirby: Planet Robobot
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
zielgruppengerechte Präsentation, abwechslungsreiche Level, umfangreiche und spannende Spielmodi nach Abschluss der Geschichte
-
Schwierigkeitsgrad durchwachsen, Spielzeit recht kurz
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Kirby: Planet RobobotScore

Kirby: Planet Robobot

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Unser Autor Stefan ist durch den rosafarbenen Kirby zum coolsten Onkel der Familie aufgestiegen. Und schreibt natürlich was zum Jump'n'Run selbst...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.