Deutsch
Gamereactor
News
Jack Axe

Jack Axe holte Inspirationen bei Celeste und Super Mario Odyssey

Die Mitbegründer von Keybol Games, Renante Silvestre und Thea Morrison, sprachen vor kurzem mit uns auf der Game Developer Conference über ihr Spiel Jack Axe. Nachdem wir die Chance hatten, es zu spielen, sagten sie uns, dass zwei der wichtigsten Inspirationen für den Titel ganz klar seien. "Es ist von Celeste und Mario Odyssey inspiriert", sagte Morrison zu uns. "Es ist ein offenes Spiel, bei dem du die Levels erkundest und die Medaillons sammeln kannst, um zum Boss zu gelangen. Also ist es sehr lässig, es macht Spaß, Kinder können es spielen, aber es ist eigentlich ziemlich schwierig."

Es gibt einen Weg, die Dinge ein wenig einfacher zu machen, denn "man kann sich gegenseitig helfen. Es gibt einen Teil im Spiel, wo man die Axt werfen muss, um diesen Laser zu blockieren, also wenn es zwei Spieler gibt, wirft einer die Axt und dann kann der andere Spieler einfach durchgehen." Klappt das nicht, stirbt man im Spiel. Abers selbst wenn du dort tot bist, ist das nicht das Ende deines Spiels. "Wenn du stirbst, verwandelst du dich in eine Axt, und du kannst im Kreis herumfliegen, also während der andere Spieler versucht, durch das Level zu kommen, kannst du die Gegner tatsächlich erledigen, während du herumfliegst", erklärte Morrison. Und: Würdest du Jack Axe gerne mit deinen Freunden spielen?

Jack Axe

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.