Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Artikel
Elden Ring

Elden Ring - Zehn Tipps mit denen ihr zum Elden Lord werdet

Das Zwischenland ist ein gefährlicher Ort, doch das neue Werk von Hidetaka Miyazaki bietet euch einige Hilfestellungen an, mit denen ihr die beschwerliche Reise übersteht.

HQ

Die Souls-Community hat der Veröffentlichung des neuen Fromsoftware-Titels lange entgegengefiebert und dabei viele Leute aufgescheucht. Die internationale Presse verteilt Bestnoten und wird auf diese Weise dabei helfen, den einen oder anderen Neuling auf Elden Ring aufmerksam zu machen. Die Zusammenarbeit mit George R.R. Martin bildet die narrative Grundlage einer umfangreichen offenen Welt, die euch im Gegensatz zu vielen anderen Open-World-Titeln nicht an die Hand nimmt. Damit ihr im weiten Zwischenland nicht verlorengeht und eure Reise als Elden Lord erfolgreich abschließt, haben wir euch einige hoffentlich hilfreiche Tipps und Tricks zusammengefasst.

Kampf & Weapon Arts

Soulslikes sind generell Spiele mit einer hohen Einstiegshürde. Spieler müssen im Trial-&-Error-Verfahren mühsam erlernen, wie man das Spiel spielt und welche Stolpersteine man besser umgeht. Das A und O ist das Kampfsystem, das ein rhythmisches hin und her ist. Je nach gewählter Spielweise müsst ihr den richtigen Abstand zu eurem Gegner halten, Zeitfenster für eigene Angriffe, Paraden oder die Verwendung der Heilgegenstände erkennen, und der feindlichen Gegenwehr währenddessen unbedingt entgehen. Das Timing muss sitzen, ihr müsst konzentriert bleiben und am Ende nicht den Kopf verlieren. Alle Aktionen verbrauchen Ausdauer und deshalb müsst ihr euch manchmal zurückziehen und einen Moment verschnaufen, statt aggressiv zu sein.

Elden RingElden Ring

Anfängern würden wir die Verwendung von Schilden empfehlen, da sie Schadensarten negieren. Trotzdem kommt es auch hier auf das richtige Timing an, denn ihr müsst eure Deckung verlassen, um eure Ausdauer zu regenerieren. Wenn ihr merkt, dass ihr mit reiner Verteidigung nichts bewirkt, lohnt es sich häufig, in die Offensive zu gehen und Waffen zweihändig zu tragen (drückt dazu Y/Dreieck und RB/R1 auf dem Controller). Auf diese Weise greift ihr auf die aus Dark Souls III bekannten "Weapon Arts" zu, die ihr mit L2/LT aktiviert. Gegenstände in eurer Nebenhand können ebenfalls einen Zusatzeffekt aufweisen, deshalb müsst ihr im Zweifelsfall schnell zwischen euren ausgerüsteten Gegenständen hin und her wechseln, falls es die Situation erfordert. Mit Elden Ring werden darüber hinaus Verbrauchsgegenstände namens "Kriegsasche" eingeführt, mit denen ihr eurer aktuellen Ausrüstung aktive Zusatzeffekte verleiht.

Werbung:

Skalierung

Euer Spieler-Level hat einen großen Einfluss darauf, wie viel Schaden ihr austeilt und wie viel ihr einstecken könnt. Eure Waffen skalieren mit den entsprechenden Statuswerten und wenn ihr beim Schmied in Upgrades investiert, steigen die Multiplikatoren stark an. Die nötigen Ressourcen sind rar gesät, aber wer die nötigen Runen (Geld) hat, der darf unbesorgt in die ersten Upgrade-Stufen investieren. Ab einem bestimmten Punkt hat eure Rüstung nur noch wenig Einfluss auf eure Überlebensfähigkeiten, aber da ihr idealerweise eh nicht getroffen werden wollt - und klar, das ist leichter gesagt als getan -, hilft eurem Spielstil vielleicht eine leichte Rüstung, die bei jeder Ausweichrolle mehr Entfernung zwischen euch und eurem Kontrahenten bringt.

Online-Bereich

Lasst euch nicht davon überraschen, dass Bosse zwei oder mehr Phasen haben und euch mit fiesen Manövern womöglich überwältigen. Andere Spieler und freundliche NPC-Beschwörungen können dabei helfen, die Aufmerksamkeit bedrohlicher Gegner von euch wegzulenken, sodass ihr im Kampf eine kleine Verschnaufpause erhaltet. Diese Ruhe ist aber trügerisch, denn in Abhängigkeit von der Anzahl an Spielern hat der Boss im Online-Modus mehr Leben, richtet mehr Schaden an und eure Verbündeten sind meist ein bisschen schwächer als sie es gewohnt sind. Ihr solltet auch nicht vergessen, dass der Boss gerne in einer Schlagabfolge das Ziel wechselt, wiegt euch also nicht in falscher Sicherheit.

HQ
Werbung:
Elden RingElden RingElden Ring

Um auf den Online-Modus zuzugreifen, benötigt ihr (neben der provisorischen Online-Mitgliedschaft auf den Konsolen) den Verbrauchsgegenstand "Krummfingermedizin", der es euch ermöglicht, die Beschwörungszeichen anderer Online-Spieler überhaupt erst zu entdecken. Alternativ sucht ihr Herbeirufungsreserven auf, die in der Nähe des Boss-Raumes herumstehen. Das sind kleine Statuen, die es in jedem Dungeon oder größerem Camp gibt. Ihr könnt bis zu zwei befreundete Spieler in eure Welt einladen, macht euch dann aber wiederum verwundbar für Invasoren, die euch zum Duell herausfordern wollen. Elden Ring unterstützt übrigens kein Crossplay und deshalb wird es vorerst nicht möglich sein, dass Spieler auf unterschiedlichen Plattformen das Zwischenland zusammen erkunden. Spieler innerhalb einer Konsolenfamilie dürfen sich aber gegenseitig beistehen.

Offline-Beschwörungen

Das Beschwören verbündeter NPCs funktioniert auf ähnliche Art und Weise, denn selbst im Offline-Modus könnt ihr vor der Nebelwand Beschwörungszeichen befreundeter NPCs erkennen, die euch aus verschiedenen Gründen im Kampf helfen. Sobald ihr das Item "Geisterrufende Glocke" gefunden habt, könnt ihr innerhalb der Online-Zonen einen beliebigen "Asche"-Geist herbeirufen - das sind spezielle Items, die ihr überall findet. Nach jeder Nutzung müsst ihr rasten, um die Fähigkeit erneut anwenden zu können und ihr solltet beachten, dass ihr über genügend FP verfügt, um die Geister in eure Welt zu locken. Die Qualität der Aschen lassen sich nach einiger Zeit übrigens durch Geistereinstimmung im zentralen Hub des Spiels verbessern, was sie widerstandsfähiger und effektiver werden lässt.

Empfohlene Reiseziele

Von einer schwierigen Herausforderung dürft ihr euch nicht entmutigen lassen, aber wenn ihr das Gefühl habt, gegen eine Wand zu laufen, dann lohnt es sich sicher, erst einmal etwas anderes auszuprobieren und später noch einmal zurückkehren. Der Schwierigkeitsgrad der Gegner ist abgesehen von einigen Spitzen relativ gleichmäßig auf die großen Gebiete des Spiels verteilt. Limgrave solltet ihr euch am Anfang genauer anschauen, obwohl der westliche Part schon einige gefährlichere Gegner aufweist. Ganz im Süden liegt Weeping Penisula, das abgesehen von Giftschaden kaum noch eine Bedrohung darstellt, sobald ihr euch eingefuchst habt. Das Gebiet empfiehlt sich auch deshalb für anfängliche Erkundungstouren, weil es dort viele wertvolle Upgrade-Materialien enthält, die euren Estus-Flask verbessern.

Elden Ring
Elden RingElden RingElden Ring

Nachdem ihr die erste Great Rune erhalten habt, geht es nach Liurna, in den Westen. Es ist leicht, im flachen Wasser die Orientierung zu verlieren, deshalb braucht ihr Orientierungspunkte. Wenn ihr dieses Gebiet durchgespielt habt, wartet ganz im Norden das Altus-Plateau mit vielen neuen Herausforderungen auf euch. Das gefährliche Gebiet Caelid im Osten ist ebenfalls eine Möglichkeit, zumindest wenn ihr hoch genug gelevelt seid. Nehmt euch unbedingt vor dem Status "Scarlet Rot" in Acht, denn die Krankheit tötet euch auch im Late-Game noch bitten kürzester Zeit. Ab diesem Punkt könnt ihr euch auch in die Untergrundwelten wagen, denn tief unter der Erde warten noch weitere Gebiete auf euch.

Heilung

In der freien Erkundung solltet ihr euch nach goldenen Bäumchen umschauen, an denen ihr sogenannte "Goldene Samen" findet. Die könnt ihr am Leuchtfeuer benutzen, um die Anzahl eurer HP- oder Mana-Flaschen zu erhöhen. Schon nach kurzer Zeit müsst ihr größere Mengen an Samen sammeln, um eine neue Flasche zu erhalten, deshalb solltet ihr euch schon früh auf die Suche nach "Heiligen Tränen" begeben - damit verbessert ihr die Qualität eurer Regeneration. Ihr findet diese Items in der offenen Welt und zwar ausschließlich in der Nähe verlassener Kirchen. Über genügend Heilung zu verfügen kann euch vor allem bei längeren Erkundungstouren in die Karten spielen, denn wenn ihr Gegnergruppen oder Skarabäen besiegt, erhaltet ihr einige eurer Heiltränke zurück.

HQ

Torrent

Seid ihr in der offenen Welt unterwegs, werdet ihr oft auf dem Rücken eures geisterhaften Rosses Torrent sitzen und das kann euch auch im Kampf unter die Arme greifen. Generell müsst ihr beachten, dass ihr mit LB/L1 nach links schlagt, während RB/R1 Feinde attackiert, die sich rechts von euch befinden. LT/L2 und R2/RT sind aufgeladene Angriffe, die etwas schwieriger zu zielen sind und sich eher für Hit-&-Run-Strategien eignen. Die Attacken vom hohen Ross haben den Vorteil, dass sie viele Feinde betäuben, da sie hohen Poise-Schaden anrichten.

Vor Feindgruppen müsst ihr euch trotzdem in Acht nehmen, denn sobald ihr umzingelt werdet und Torrent einige Treffer einsteckt, lässt er euch zurück und flieht. Dann findet ihr euch inmitten einer wütenden Meute wehrlos auf dem Boden wieder... Das Geisterross hat eine eigene Gesundheitsliste und es nimmt manchmal für euch Schaden. Heilt ihr euch mit eurer Heilflasche, erhält Torrent ebenfalls etwas Gesundheit zurück. Ihr könnt euer Reittier auch gezielt heilen, indem ihr es mit Beeren füttert. Stirbt es, müsst ihr eine eurer Flasks opfern, um das Pferdchen zurückzuholen. Behandelt es also stets mit Respekt!

Magie und Anrufungen

Weil die Welt von Elden Ring so unglaublich groß ist, kann es schwer werden, etwas Bestimmtes zu finden. Wisst ihr bereits, dass ihr später Magie oder Wunder wirken wollt, dann solltet ihr euch zu Beginn des Spiels für die entsprechenden Charakterklassen entscheiden. In den Souls-Spielen braucht ihr für das Wirken von Zaubersprüchen nicht nur die nötigen Charakterwerte in den Bereichen Intelligenz, Arkanenergie und Glauben, ihr müsst auch das richtige Werkzeug in der Hand halten und die Magieformel vorher verinnerlicht haben. Zauber benötigen einen Zauberstab und wenn ihr Anrufungen wirken wollt, ist das nur mittels Seal möglich. Es gibt spezielle Waffen, die eine Cast-Funktion übernehmen können, aber danach müsst ihr schon genau suchen. Vergesst auch nicht, eure Zaubereigegenstände beim Schmied aufzuwerten, um die Schadensskalierung zu erhöhen.

HQ
Elden RingElden RingElden Ring

Steinschwertschlüssel

Genau wie in Dark Souls II gibt es in Elden Ring ein seltenes Verbrauchsitem, das euch Zugang zu versperrten Bereichen gewährt. Ihr braucht die sogenannten "Steinschwertschlüssel" vor allem in späteren Bereichen und deshalb solltet ihr sichergehen, dass ihr euch rechtzeitig einen Vorrat davon anlegt. Viele Händler haben einige davon im Gepäck, allerdings sind diese Schlüssel nicht gerade günstig. Leider gibt es auch keine Garantie dafür, dass sich die Investition lohnt, denn nicht alle Upgrades und Belohnungen werden euch etwas bringen. Im schlechtesten Fall bekommt ihr eine Waffe oder einen Zauber, mit dem ihr nichts anfangen könnt. Es gibt aber auch Belohnungen, die keinen unmittelbaren Einfluss auf eure Charakterwerte haben, aber trotzdem sehr hilfreich sind. Das wären zum Beispiel Upgrades für das Inventar (ihr könnt im Spielverlauf mehr Zauber erlernen oder mehr Medaillons ausrüsten) oder Gegenstände, die es euch ermöglichen, das Angebot neutraler NPCs zu verbessern.

Legt ein Journal an

Das Zwischenland ist gigantisch und ihr müsst aufpassen, von der Fülle an Möglichkeiten nicht überrumpelt zu werden. Markiert auf der Karte (selbst wenn ihr jeweiligen Gebietskarten noch nicht gefunden habt) interessante Orte, Herausforderungen und die Positionen von Händlern, NPCs oder irgendetwas anderem, das eure Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wenn ihr beim ersten Besuch bemerkt, dass ihr an einem Punkt noch nicht weiterkommt, dann geht sicher, dass ihr diesen Ort nicht vergesst. Generell ist zu empfehlen, sich beim Spielen Notizen zu machen. Achtet auf das, was euch gesagt wird - und auf das, was ihr seht. Die allerwichtigsten Botschaften wiederholen die NPCs zwar, aber das schützt euch nicht davor, wesentliche Details von Quests zu überspringen. Nur weil Elden Ring für euch kein Reisetagebuch führt, heißt das noch lange nicht, dass ihr von dieser Pflicht entbunden seid.

Das waren unsere Tipps und Tricks. Habt ihr vielleicht noch einen Hinweis, der anderen Spielern helfen könnte? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Elden RingElden Ring

Ähnliche Texte

0
Elden RingScore

Elden Ring

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Das Warten hat ein Ende, denn Fromsoftware begrüßt die befleckten Soulslike-Fans in der offenen Welt. Wie ist das Experiment mit George R.R. Martin gelungen?



Lädt nächsten Inhalt