Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Doki-Doki Universe

Doki-Doki Universe

QT3 entführt uns in ein zauberhaftes, aber nicht perfektes Universum, in dem wir viel über uns selbst lernen. Das Roboter-Abenteuer richtet sich vor allem an kleine Zocker.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

"Die Vorstellungskraft kennt keine Grenzen." Das ist die wichtigste Lektion, die ich in der Welt der Animation jedes Mal aufs Neue lerne. Die Kraft des Genres, die Barrieren der Realität zu überwinden und uns in eine Welt der Farben abtauchen zu lassen, ist magisch. In Spielen entdeckten wir dank Titeln wie Tearaway oder dem kuriosen Touch My Katamari das Kind in uns neu und ließen uns durch die Magie vergangener Zeiten verzaubern.

HumaNature Studios hat nun ein Spiel kreiert, das von einer Aura eben jener Media Molecule-Titel wie Little Big Planet oder des besagten Tearaway umgeben wird. Doki-Doki Universe ist eine Reise, auf der wir in die Rolle eines Roboters schlüpfen, der das Konzept von Menschlichkeit verstehen und annehmen will. Klingt bizarr, die Botschaft wird aber deutlicher, je verständlicher das Chaos in diesem Spiel wird.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Doki-Doki UniverseDoki-Doki Universe
Das Abenteuer hetzt einen nicht, es bleibt alle Zeit der Welt, um sich in den Nebenaufgaben zu verlieren.

Der Hauptcharakter dieses Abenteuers ist QT3, ein Roboter, der von seiner Besitzerin ausrangiert wurde. 32 Jahre später begibt er sich auf die Suche nach dem Ursprung der Menschlichkeit, um zu beweisen, dass er kein überflüssiges Modell ist und nicht zu Schrott verarbeitet werden muss. Dazu besuchen wir unterschiedliche Planeten, um den dortigen Einwohnern zu helfen und sie zu verstehen. Wir interagieren mit den Bewohnern der Regionen, entdecken ihre Probleme und lösen sie. Nebenbei absolvieren wir unterschiedliche Tests, durch die sich unsere Persönlichkeit herauskristallisiert - und das ist der beste Teil von Doki-Doki Universe.

Am Ende soll QT3 mit dem Mädchen wiedervereint werden, das ihn anfangs verlassen hat. Dafür müssen wir allerdings die Wehwehchen der Bewohner des Universums beheben. Mehr und mehr rückt das Ziel dabei in den Hintergrund, und das liegt vor allem an den vielen Möglichkeiten, die Doki-Doki Universe sonst noch zu bieten hat. Doch darüber muss man sich nicht den Kopf zerbrechen, denn das Spiel hetzt einen nicht. Es gibt keinen Countdown, der uns anzeigt, wie viel Zeit wir noch haben, bevor das kleine Männchen auseinander fällt. Stattdessen haben wir alle Zeit der Welt, um uns in den Nebenaufgaben zu verlieren.

Um die Probleme der Charaktere zu lösen, müssen wir mit ihnen sprechen oder anderweitig herausfinden, was sie wollen und was nicht. Unser Roboter kann sich eine Vielzahl von Dingen herbeizaubern. Die Möglichkeiten wachsen, je mehr Menschen wir helfen. Mit einem Großteil davon lösen wir die Rätsel. Leider wird der Ablauf der Spielmechanik schnell repetitiv: Mit jemandem sprechen, das gewünschte herbeizaubern, mit jemand anderem sprechen, etwas anderes herbeizaubern, Winken, Handküsse verschicken oder sich vor dem Auftraggeber verbeugen - das war's. Doch zum Glück gibt's die Tests.

Doki-Doki Universe
In diesem Adventure ist nichts schwer. Nichts ist perfekt gezeichnet und alles interaktiv.

Auf unserem eigenen Planeten, den wir im Stile eines Little Big Planet dekorieren können, lebt ein Lehrer, der uns zu mehreren Persönlichkeitstests auffordert. Wir haben bereits erwähnt, dass das wirklich der beste Teil ist. Es gibt es mehrere Monde, auf denen wir unsere Persönlichkeit analysieren können. Durch eine simple Mechanik, und auf Grundlage einfacher Fragen wie: "Mit welchem dieser Bilder identifizierst du dich am meisten?" wird ein Test zusammen gestellt, der uns verrät, welchen Mustern wir gefolgt sind und was das über uns aussagt. Toll: Manchmal werden wir nur von Farben, fehlenden oder vorhandenen Bewegungen geleitet und es ist erstaunlich, was einfachste Fragen über uns verraten.

In diesem Adventure ist nichts schwer. Nichts ist perfekt gezeichnet und alles interaktiv. Es ist ein Spiel für die Kleinen, die sich in den Dimensionen verlieren sollen. Gleichzeitig versucht Doki-Doki Universe auch ein erwachsenes Publikum anzusprechen - ist damit aber weniger erfolgreich. Das Spiel hat keinen Platz für Böses. Es gibt nur Charaktere, die Hilfe brauchen - genau wie QT3. Jeder Planet lehrt uns etwas. Wer über die schnell dröge werdenden Spielmechaniken hinweg sehen kann, das Universum kennenlernt und von Zeit zu Zeit den einen oder anderen Test absolviert, wird sich für viele Stunden bestens unterhalten fühlen.

Doki-Doki Universe
Doki-Doki Universe
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
einfacher Einstieg, ansprechendes, interaktives Design, Persönlichkeitstest, macht am meisten Spaß für Kinder
-
Mechanik nicht besonders umfangreich, man wird ständig belehrt, pädagogische Reise stagniert auf halbem Weg
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Doki-Doki UniverseScore

Doki-Doki Universe

KRITIK. Von Julián Plaza

QT3 entführt uns in ein zauberhaftes, aber nicht perfektes Universum, in dem wir viel über uns selbst lernen. Das Roboter-Abenteuer richtet sich vor allem an kleine Zocker.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.