Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Devil May Cry 5

Devil May Cry 5: Special Edition

Capcoms erster Schritt in die neue Konsolengeneration ist vielleicht nicht das, was Spieler erwartet haben.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Spieler die für ihre Next-Gen-Konsole nach neuen Spielen suchen, haben die Devil May Cry 5 Special Edition vielleicht gar nicht auf dem Schirm und denken, dass es sich hierbei nur um eine Neuauflage handelt. Ein Spiel, das uns nur eine neu aufgelegte Erfahrung vergangener Konsolen liefert. Ein Spiel das nicht das erreichen kann, was sich viele von der neuen Hardware versprechen. Doch Capcom hat gute Arbeit geleistet, indem sie den Titel aktualisiert und noch einige Extras in der Hinterhand haben, um das Spiel für uns schmackhaft zu machen.

Devil May Cry 5 war ein großartiger Wiedereinstieg in die Serie. Ein Spiel mit packender Geschichte und drei Charakteren, mit denen wir spielen können — jeder von ihnen mit einem unterschiedlichen Spielstil. Auch wenn ich kein Fan des Level Designs während der zweiten Spielhälfte war (eine eher langweilige und monotone Gestaltung), wusste Capcom wie sie ihre RE Engine verwenden können, um eine solide Erfahrung zu bieten, bei der das Meistern von Kombos das Einzige ist, das zählt. Falls ihr mehr zu den Grundlagen des Spiels erfahren möchtet, könnt ihr unsere ursprüngliche Kritik zum Spiel hier lesen.

Nun zurück zum November 2020, der Anfang der Playstation 5- und Xbox Series X-Ära. Spieler wollten Vergil als spielbaren Charakter haben, und nun ist er endlich da. Auf Vergil einzugehen wäre für Neueinsteiger ein zu großer Spoiler, doch seine Präsenz geht über den Auftritt eines DLC-Extras hinaus. Wir erhalten eine Art B-Story neben der Hauptgeschichte des Spiels, damit wir das gesamte Spiel separat mit ihm spielen können. Es gibt einige neue Zwischensequenzen die ihn präsentieren, doch viele Video-Inhalte werden hierbei einfach herausgenommen. Einige von euch vermuten vielleicht, dass Capcom irgendwelche Inhalte nach dem Durchspielen des Spiels eingebaut hat, doch das ist leider nicht der Fall. Immerhin behalten wir unsere Kugeln, Gesundheit und Devil Trigger-Fortschritt des Hauptspiels.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Mit Vergil zu spielen ist keine einfache Aufgabe — er ist ziemlich stark und benötigt gutes Timing um auszuweichen und mehr Freiraum, um seine wahre Macht zu entfesseln. Das Yamato und die Mirage Edge Schwerter, sowie die Beowulf-Handschuhe, sind das perfekte Trio für Nahkämpfe und Attacken mit kurzer Reichweite. Wie zuvor ist es wichtig die Angriffe aneinanderzuketten um SSS-Rank-Kombos zu erreichen. Das ultimative Ziel beim Spielen von Devil May Cry. Vergils dämonische Form ist ein Schwert-führender Doppelgänger von V, mit der Fähigkeit, Vs Biest zu entfachen. Viele DMC-Experten waren keine Fans von Vs Kampfstil, so dass es hierbei ein wenig nutzlos ist. Doch Dämonen die mit voller Macht kämpfen sind tödlich und verteidigend zur selben Zeit.

Es gab einige Verwirrungen rund um die Frage, ob Capcom uns nun das Spiel von vorne bis hinten mit den Charakteren unserer Wahl spielen lässt. Das ist nicht der Fall, so hat der reguläre Story-Modus weiterhin vordefinierte Charaktere für jede Mission.

Vergil erscheint für das Original Devil May Cry 5 als DLC, wieso solltet ihr euch also für die Next-Gen-Version des Spiels entscheiden? Kurz gesagt: wegen des Aussehens. Die Special Edition ist ein gutes Beispiel dafür, was wir mit der neuen Hardware der Konsolen erwarten können. Das Spiel bietet einige grafische Einstellungen. Viele von ihnen laufen auf der Playstation 5 gut, nur vereinzelt gibt es einige Framerate-Einbrüche in den Gebieten. Für mich war die beste Option 1080p mit 60 Frames und eingeschaltetem Raytracing. Hierbei sind die visuellen Verbesserungen deutlich sichtbar und das Spiel läuft trotzdem flüssig. DMC 5 ist ein düsteres Spiel, erinnert an einigen Stellen jedoch eher an ein Alien-Universum, als die Hölle auf Erden. Qliphoth-Wurzeln kommen mit der speziellen Belichtung und den reflektierenden Effekten, die wir durch das Raytracing erhalten, erst so richtig zur Geltung und lassen uns aus der anderweitigen Monotonie flüchten.

Für Benutzer von 4K-Fernsehern gibt es die Möglichkeit die Maximum Grafiken einzuschalten, dafür verliert ihr jedoch 30 Frames. Meiner Meinung nach ist dies jedoch nicht die optimale Art das Spiel zu spielen, da das Aussehen stark vom Raytracing profitiert. Auf der anderen Seite könnt ihr, wenn ihr das Raytracing deaktiviert, 120 Frames erreichen. Hierbei hatte ich jedoch nicht den geeigneten Monitor, um das auszuprobieren. Für jemanden der den DualSense liebt, war ich ein bisschen enttäuscht darüber, dass Capcom ihn nicht besser ausgeschöpft hat. Andererseits ist das bei einem neu aufgelegtem Spiel wahrscheinlich zu erwarten. Das haptische Feedback fühlte sich im Endeffekt nur wie HD-Vibrationen an. Die Adaptiven Trigger reagieren auf Neros Schwert, doch das merken wir nur selten, da das Ganze nicht an bedeutende Momente innerhalb des Spiels gebunden ist.

Devil May Cry 5Devil May Cry 5

Inhaltlich hat die neue Edition noch mehr zu bieten als Vergil. Zum Beispiel den Legendären Schwarzen Ritter-Modus. Bei dem neuen Modus haben die Entwickler alles gegeben und werfen uns von der ersten Minute an unzählige Gegner auf den Bildschirm, selbst im Prolog. Das Verhalten und die Ausdauer der Monster ist nicht sonderlich hoch, sie können uns jedoch schnell umzingeln und es uns schwer machen die üblichen Kombos auszuführen, um gegen sie anzukommen. Dafür könnt ihr euch auf rekordverdächtige Kampfwertungen einstellen. Wie zu erwarten ist auf der Blutiger Palast-Modus beinhaltet. Ein guter Ort zum trainieren, während wir rote Kugeln sammeln.

Capcoms erster Schritt auf die Next-Gen-Konsolen ist ein sehr sicherer Schritt. Devil May Cry 5 war ein Spiel mit viel Raum für Verbesserungen, und genau diese liefert die Special Edition. Mit Vergil als Ergänzung, dem neuen von Gegnern überfluteten Legendären Schwarzen Ritter-Modus in Kombination mit der verbesserten Qualität und Flüssigkeit der Grafik, haben wir genug Gründe, um es als wahrhaftiges Next-Gen-Spiel anzuerkennen.

Devil May Cry 5Devil May Cry 5
Devil May Cry 5
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Das perfekte Spiel für Kombo-Kämpfe, nun mit einem zusätzlichen guten Charakter. Auffällige visuelle Verbesserungen. Legendärer Schwarzer Ritter-Modus ist die ultimative Herausforderung.
-
Das Level Design ist in der zweiten Hälfte des Spiels sehr fad. Framerate nicht immer stabil.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Devil May Cry 5Score

Devil May Cry 5

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Mit großen Emotionen, neuem Gesicht und verrückten Kampfeinlagen stellt sich Capcom einer weiteren Dämonenplage.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.