Mitglieder- und Team-Blogs. Gamereactor ist ein globales, mehrsprachiges Unterhaltungs-Netzwerk, das über Popkultur, Videospiele, eSports, Filme, Serien und Technik berichtet. Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch

In eigener Sache: Stefan verlässt Gamereactor

Heute am 11. April lernen die Spieler den Protagonisten Yu Narukami aus Persona 4 kennen, der zu seinen Verwandten in die ländliche Gegend von Inaba zieht und dort einige unvergessliche Abenteuer erleben wird. Heute ist außerdem der letzte Tag, an dem ich bei Gamereactor arbeiten werde, denn ich verlasse das Unternehmen Ende des Monats.

Ich begleite die deutschsprachige Webseite bereits seit vielen Jahren, inzwischen hauptverantwortlich. 2013 habe ich als Praktikant hier angefangen und noch immer einige schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit Christian, Martin - und Wiebke, gegen die ich mich irgendwie nie durchsetzen konnte. Während meines Studiums bin ich dem Team treu geblieben, habe ab und zu Spiele übernommen und ausgeholfen. Vor allem ab 2016, als Martin die Firma verlassen musste. Ich habe ihn bis heute nicht losgelassen und das hat mir über die Jahre viel Kraft gegeben. Auch als Christian mir nach einer Elternpause seine Aufgaben übertrug und sich ebenfalls verabschiedete. Seitdem hatte ich viel zu tun, aber ich bin unendlich dankbar für das Vertrauen, das er mir entgegenbrachte.

Seitdem arbeite ich sehr viel enger mit den internationalen Gamereactor-Teams zusammen und habe auch mit PR-Partnern Kontakt, was ganz andere Herausforderungen mit sich bringt. Ich hatte die große Ehre, über die Jahre einige tolle Spiele zu spielen und noch wichtiger: fantastische Redakteure begleiten zu dürfen. Anne ist inzwischen Entwicklerin geworden, Kalle macht seine eigenen VR-Spiele und Ingo ist ein guter Freund, ohne dessen konstante Unterstützung ich die letzten Jahre nicht hätte schultern können. Meine internationalen Kollegen möchte ich hierbei nicht vergessen, aber sie können eh kein Deutsch und ich habe mich auch bereits von ihnen verabschiedet.

Gamereactor hat ein großartiges Team mit vielen unterschiedlichen Stimmen, die sich tagtäglich für euch mit interaktiver Unterhaltung beschäftigen. Ich werde dem Ganzen in der Zukunft von der Seitenlinie zuschauen, doch bevor ich gehe, möchte ich euch danken. Ohne Leser, Nutzer, Zuschauer sind Content Creator wie wir nichts. Ich habe mich immer sehr darüber gefreut, wenn sich mal wieder ein bekanntes Gesicht hat blicken lassen - und ich bin ehrlich dankbar über jeden Verbesserungsvorschlag (von denen sicherlich sehr zu viele nötig waren). Ihr habt Gamereactor zu dem Ort gemacht, der mich so lange begleitet und geformt hat. Dafür bin ich jedem einzelnen von euch sehr dankbar. Ich hoffe ihr behaltet euch euer Interesse und eure Leidenschaft für interaktive Unterhaltung bei. Bis bald?

Best, Stefan.

Das Bild stammt aus der PC-Version von Persona 4 Golden.

HQ