Deutsch
Gamereactor
News
Alice: Madness Returns

American McGee will in Welt von Alice: Madness Returns zurückkehren

Das Remake von Dead Space hat den Wunsch des Produzenten bestärkt, eine Fortsetzung vom Wunderland zu produzieren.

HQ

American McGee hat aus Lewis Carrolls Fantasieroman Alice im Wunderland zwei Videospiele gezaubert, die den verdrehten Gedanken des verrückten Hutmachers entsprungen sein müssen. Der Produzent deutete in der Vergangenheit häufiger sein Interesse daran an, irgendwann noch einmal in diese Welt zurückkehren zu wollen. Auf Twitter war das erst vor ein paar Tagen wieder ein Thema:

"Ich (und Alice-Fans) wollten, dass das nächste Horrorspiel von EA ein neues Alice wird, aber nun sind wir auf der Liste [einen Platz vorgerückt]. Irgendwann in der Zukunft werden EA-Führungskräfte schreien: 'Wir brauchen mehr Projekte!' und jemand wird antworten: 'Alice?' Und wir werden bereit sein!"

Vor über zehn Jahren brachte uns American McGee Alice: Madness Returns, die Fortsetzung von American McGee's Alice, das im Jahr 2000 auf dem PC veröffentlicht wurde. Die 3D-Plattformer vereinen Puzzle-Elemente mit Kämpfen, die nicht wirklich gut gealtert sind. Überragend ist aber nach wie vor das kreative Design dieser verrückten Fantasie.

Nach Angaben des Produzenten ist ein drittes Spiel mit dem Titel Alice: Asylum bereits geplant und wird in Alices Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft expandieren. Auf seiner Patreon-Seite sagt McGee: "Mein Ziel ist es, einen Produktions-/Design-Plan zu erstellen, ihn von EA genehmigen zu lassen und dann die Finanzierung für die Entwicklung des neuen Spiels zu sichern."

HQ

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.